Die thermische Rückführung

Dank der Transistoren war man in der Lage, kleine Gleichspannungssignale temperaturstabil zu verstärken. Zum brauchbaren PI-Regler fehlte noch eine Rückführung. Die Firma Withof in Kassel brachte im Jahr 1962 eine thermische Rückführung auf den Markt. Es handelte sich wieder um einen AT-Heizungsregler, jedoch mit Röhrenverstärker und PI-Verhalten. Er hieß "Katamat". Wenn ein Stellbefehl zum Antrieb von Ventil oder Klappe gegeben wurde, so wurde gleichzeitig ein Heizwiderstand eingeschaltet und ein Messwendel erhitzt. Dessen Widerstandsänderung kompensierte die Regelabweichung und die Beheizung schaltete sich aus, usw. Die thermische Rückführung eignete sich nur für Temperaturregelungen und wurde später von einer RC-Schaltung abgelöst.

rechts oben: Therm. Rückführung, unten: RC-Rückführung Bj.65